Kreative und schnelle Rezepte für den Mixer | Kochbuch "Mix it" von Lena Suhr


Oh yes, auf genau so ein Buch habe ich gewartet! Seitdem mein neuer Vitamix bei mir in der Küche steht, kommt er so gut wie täglich zum Einsatz. Mit einem solchen Hochleistungsgerät könnt ihr nämlich nicht nur Smoothies und Suppen, sondern auch Saucen, Rohkost-Torten, Pesto, Dips und süße Kleinigkeiten kreieren. Damit es euch in Zukunft nicht an Inspiration fehlt, hat die liebe Lena Suhr vom Blog A Very Vegan Life das Kochbuch "Mix it" mit  120 Rezepten auf den Markt gebracht. Ich habe mir das Buch mal angeschaut und bin total begeistert!

Ich verfolge Lenas Blog schon eine gefühlte Ewigkeit und durfte sie beim Vegan Camp 2015 auch schon persönlich kennenlernen. Deshalb habe ich mich umso mehr gefreut, als der Verlag mir das Buch zur Rezension angeboten hat :-). Die Rezepte könnt ihr mit diversen Hochleistungsmixern verschiedener Marken zubereiten, manche sogar mit einem herkömmlichen Standmixer oder Pürierstab. Ich benutze den Vitamix Pro 300 und möchte ihn nie nie wieder hergeben :-)

Hier kurz die Daten zum Buch:

  • Verlag: TRIAS Verlag
  • Seiten: 128
  • ISBN: 978-3-8304-8182-9
  • Preis: 14,99 € für das gedruckte Buch, 11,99 € für das eBook
  • Leseprobe: hier


Das Design

Das Design ist, wie bei allen Büchern des TRIAS Verlags, sehr schlicht und aufgeräumt. Mir gefällt das Konzept sehr gut, da alles übersichtlich ist und die Rezepte klar gegliedert sind. Der Einband besteht aus einem Softcover, was ich persönlich im Gegensatz zum meist klobigen Hardcover auch sehr praktisch finde. Die einzelnen Rezepte sind super easy aufgebaut und man erkennt auf den ersten Blick, wie lange man für dieses Gericht braucht und welche Zutaten nötig sind.
Was allerdings ein bisschen schade ist: Es gibt zwar 120 Rezepte, allerdings ist nicht jedes mit einem Bild versehen. Alle übrigen Bilder lassen mir so sehr das Wasser im Mund zusammenlaufen, dass ich gern noch mehr gesehen hätte ;-). Dafür ist das Ergebnis im Mixer dann umso überraschender!

Der Inhalt

Zuerst gibt es einen kleinen Einblick in die Tätigkeitsbereiche eines Mixers und dir werden die Geräte und Zutaten, die du nutzen kannst, vorgestellt. Diese Einleitung umfasst nicht mal 9 kleine Seiten, sodass ihr schnell zum Rezept-Teil übergehen könnt. Dieser gliedert sich auf in:

- Smoothies, Säfte und Shots (zum Beispiel Käsekuchen-Smoothie mit Erdbeeren oder Ingwer-Shot)
- Milchalternativen & Getränke (zum Beispiel Fuel-up-Shake oder Macadamia-Milch mit Vanille)
- Aufstriche & Pestos (zum Beispiel Cream-Cheese oder Brokkoli-Pesto)
- Suppen (zum Beispiel Süßkartoffelsuppe mit Popcorn oder feurige Black-Bean-Suppe)
- Salate & Dressings (zum Beispiel Granatapfel-Vinaigrette oder Super-Salat mit Quinoa)
- Süßes (zum Beispiel Bohnen-Brownies oder Pancakes mit Coconut Bacon)
- Dies & Das (zum Beispiel Kale-Slaw-Bowl oder schokoladiges Instant-Oatmeal)

Die Rezepte sind total kreativ und gleichzeitig ziemlich einfach, sodass sie sich auch super für Anfänger eignen. Die meisten Zutaten bekommt ihr im örtlichen Supermarkt, die wenigen Ausnahmen (zum Beispiel Lucuma oder Kokosblütensirup) gibt's im Bioladen, Veganz oder in Online-Shops wie alles-vegetarisch. Die Kreationen sind so vielfältig, dass garantiert für jeden Geschmack das Richtige dabei ist.

Fazit 

Lena gibt mit ihrem Buch nicht nur allen Mixer-Anfängern den perfekten Start in die Hand, auch Fortgeschrittene können sich von den Rezepten inspirieren lassen. Sie erleichtern den Alltag, da man nicht ewig in der Küche stehen muss, und sorgen dafür, dass man den Mixer noch mehr lieben lernt und öfter einsetzt. Ich werde den Mixer jetzt wahrscheinlich noch öfter benutzen als vorher und kann euch das Büchlein absolut empfehlen :-)

Kaufen könnt ihr es zum Beispiel bei Amazon oder direkt beim Verlag.

Habt ihr auch einen Hochleistungsmixer Zuhause? Welches sind eure Lieblingsrezepte und kennt ihr Lenas Buch schon?

Eure Juliane 

Kommentare

  1. das Buch habe ich auch und ich bin genauso begeistert wie du, einen Hochleistungsmixer habe ich zwar leider nicht, aber auch mit einem einfachen Mixer kann man viele der Rezepte daraus nachmachen
    bisher habe ich mich vor Allem von den Smoothierezepten inspirieren lassen, aber auch das Kapitel über Aufstriche finde ich super interessant und werde das ein oder andere Rezept bald ausprobieren
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gut, wenn man viele Rezepte auch mit einem herkömmlichen Standmixer machen kann :)
      Viel Spaß beim Ausprobieren, ich werde auch bald noch mehr kreieren.
      Liebe Grüße, Juliane

      Löschen

Hier darfst du deinen Kommentar hinterlassen :)