Basic-Rezept für graue Herbsttage: easy Vanille-Dinkel-Grießbrei mit Topping



Grießbrei ist ein absolutes Lieblingsgericht aus meiner Kindheit! Ich habe es früher geliebt, ihn noch warm mit frischen Himbeeren oder Kirschen zu essen! Da konnte es draußen stürmen, regnen oder schneien - mit einem leckeren Grießbrei war der Tag gerettet. Irgendwann ist er dann in Vergessenheit geraten - bis vor drei Wochen, als ich im Rossmann unterwegs war und Dinkelgrieß im Regal stehen sah. Deshalb gibt es für euch jetzt ein Basic-Rezept für Vanille-Grießbrei, den ihr individuell toppen und verfeinern könnt. 

Grieß ist super vielseitig und lässt sich sowohl zu herzhaften Gerichten als auch zu süßen Desserts oder Gebäck verarbeiten. Da ich auf Weizen weitestgehend verzichte, nutze ich für meinen süßen Grießbrei immer Dinkelgrieß von EnerBio (Rossmann), den ich total lecker finde. Doch nun zum easy peasy Rezept, das ihr kalt oder warm essen könnt. Letzteres ist meiner Meinung nach aber einfach unschlagbar lecker und passend für kalte Herbst- und Wintertage.
_______________________________________________________________

IHR BRAUCHT

(für eine große Portion)
- 80 g Dinkelgrieß
- 500 ml Pflanzenmilch eurer Wahl (ich nutze gern Hafermilch pur oder Vanille)
- 3 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
- 1 Prise Salz
- 1 TL Bourbon-Vanille
- optional: Kokosblütenzucker und/oder Zimt

ZUBEREITUNG

- Pflanzenmilch in einem Topf auf dem Herd warm werden lassen
- Grieß einrühren und kurz aufkochen lassen
- unter Rühren weiterköcheln lassen, bis ein dickflüssiger Brei entsteht (das geht in der Regel ziemlich schnell)
- Topf vom Herd nehmen und die übrigen Zutaten mit einem Schneebesen unterrühren
- das Ganze kurz abkühlen lassen und in eine Schale geben
- mit individuellem Topping versehen
- genießen :-)
_______________________________________________________________

Das passt am besten dazu:

  • Obst deiner Wahl (am besten passen Himbeeren, Äpfel oder Bananen)
  • selbstgemachtes Apfelmus
  • Schokolade (zum Beispiel von iChoc) oder Schokosauce (zum Beispiel einfach selbstgemacht aus Kakaopulver + Kokosöl)
  • Nüsse
  • getrocknete Früchte
  • Sojajoghurt oder andere pflanzliche Joghurt-Sorten
  • Pudding auf Soja-Basis (zum Beispiel Schokopudding von bedda)
  • Amaranth, Chiasamen und Co.
  • vegane Kekse

 

Mögt ihr auch so gern Grießbrei wie ich? Was ist euer absolutes Kindheits-Essen? :-)

Stay tuned and vegan,
Juliane

Kommentare

  1. OMG ! Ich lieeeeeeeeeeeeeebe Grießbrei und habe ihn nun bestimmt auch schon 2 Jahre nicht mehr gegessen. Ich glaube da muss ich mir mal ein Portiönchen mit selbstgemachtem Apfelmus und Zimt machen :3
    Das es Dinkelgrieß gibt, war mir auch neu - danke ♥

    Grüße und schönen Sonntag wünsche ich dir !

    AntwortenLöschen
  2. Nichts zu danken :D Ich habe ihn auch suuuper lange nicht gegessen und hab mich jetzt neu verliebt hehe
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Hier darfst du deinen Kommentar hinterlassen :)