So schaffst du es, mehr zu trinken - 8 Tipps für den Alltag

Ich höre es immer wieder - viele Leute trinken einfach viel zu wenig! Mir erging es vor meiner veganen Zeit genauso, teilweise habe ich nicht mal 1 Liter Wasser pro Tag geschafft. Dabei ist Flüssigkeit für unseren Körper so mega wichtig, denn sie dient nicht nur als Transport- und Lösungsmittel, sondern schenkt uns auch wertvolle Energie und regelt die Körpertemperatur. Für alle, die von diesem Problem betroffen sind, habe ich heute 8 einfache Tipps parat, die ihr im Alltag sofort umsetzen könnt. Fordert euch selbst heraus und startet genau heute damit! Water your body! :-)

Was ist die richtige Menge?

Es gibt eine einfache Formel, die meiner Meinung nach auch ganz gut funktioniert. Pro Kilogramm werden dabei nämlich 35 ml Wasser als Wert angesetzt:

Körpergewicht in kg x 35 ml = empfohlene Trinkmenge pro Tag

In meinem Falle: 60 x 35 = 2,1 Liter täglich

Natürlich müsst ihr die empfohlene Trinkmenge nicht auf den Milliliter genau einhalten, jedoch ist dieser ungefähre Wert schon ziemlich aussagekräftig. Wenn ihr beim Sport oder im Sommer viel schwitzt oder krank seid, ist das Wasser sogar noch wichtiger für euren Körper und ihr solltet dementsprechend mehr trinken. Besteht eine Nierenschädigung oder ähnliche Krankheiten solltet ihr selbstverständlich mit eurem Arzt abklären, wie viel Wasser für euch richtig und ausreichend ist. 
___________________________________________________________________

Tipp 1: Nicht erst trinken, wenn man Durst hat

Generell solltet ihr nicht erst zum Wasserglas greifen, wenn ihr Durst habt, denn dies ist bereits ein "Alarmzeichen" des Körpers für ein deutliches Defizit. Schon ein Flüssigkeitsverlust von 2 Prozent führt in der Regel zu einem Leistungsdefizit - sowohl körperlich als auch geistig. Dies kann sich zum Beispiel in Form von Kopfschmerzen, Schwindel oder Konzentrationsschwäche bemerkbar machen. Ich will euch damit natürlich keine Angst machen ;-) aber es ist wichtig, über den Tag verteilt genug zu trinken, damit alle wichtigen Körperfunktionen optimal funktionieren und ihr euren Tag rocken könnt!


___________________________________________________________________________


Tipp 2: Trinkwecker stellen

Eine Zeit lang hat mir diese Methode ziemlich gut geholfen! Einige Menschen vergessen es schlichtweg zu trinken, da sie kein Bedürfnis nach Flüssigkeit und kein Defizit verspüren. In solchen Fällen hilft es tatsächlich, sich alle zwei Stunden einen Wecker zu stellen und genau dann ein Glas Wasser zu trinken! Fürs Smartphone gibt's sogar Trink-Apps, in denen du dein Tagesziel festlegen und die jeweiligen Mengen eingeben kannst - aber nicht schludern, eine Snooze-Funktion gibt´s dabei nicht ;-)
Einige coole Trink-Apps:
- "Trinkwecker"
        - "Water Your Body"
       - "Plant Nanny"
   - "TrinkCheck"

___________________________________________________________________________


Tipp 3: immer überall Wasser mitnehmen


Egal ob du zur Uni gehst, nur schnell zur Post willst oder dich mit Freunden triffst - gewöhn es dir an, immer eine Flasche Wasser mitzunehmen. Am besten eine ziemlich große und schwere, denn so trinkst du garantiert mehr, da dir die Schlepperei auf die Nerven geht ;-) Wenn man sie dann auch noch ständig in Reichweite stellt, kann man das Trinken gar nicht vergessen und das Ganze fällt dir viel leichter.

___________________________________________________________________________

 

Tipp 4: Such dir einen "Trink-Buddy"


Einer deiner Freunde hat das gleiche Problem? Dann starte mit ihm/ihr zusammen eine Challenge. Klingt erstmal witzig, ist aber eine coole Idee! Das Prinzip ist das gleiche wie beim Sport - der eine motiviert den anderen und beide ziehen sich gegenseitig hoch. Zu zweit macht das Ganze eh noch viel mehr Spaß und schummeln funktioniert auch nicht ;-)



___________________________________________________________________________


Tipp 5: Trinke gleich nach dem Aufstehen 1 oder 2 Gläser

Was du in den ersten Stunden nach dem Aufstehen machst, bestimmt deinen gesamten Tag. Deshalb solltest du gleich morgens anfangen, deinen Wasser-Haushalt wieder auszugleichen, denn immerhin hast du 6-8 Stunden keine Flüssigkeit aufgenommen. Ich trinke morgens direkt nach dem Aufstehen ein großes Glas Wasser (ca. 300 ml) und fühle mich dadurch echt erfrischt und gleich viel wacher. Ich gebe meist noch einen kleinen Schuss Zitrone mit hinein, das gibt noch eine extra Portion Vitamine dazu!

___________________________________________________________________________


Tipp 6: Iss viel Obst und Gemüse!

Lebensmittel, die viel Wasser enthalten, sind natürlich ebenfalls sinnvoll. Ein guter Nebeneffekt ist dabei, dass Obst und Gemüse auch jede Menge Nähr- und Ballaststoffe besitzen, sodass du zwei Fliegen mit einer Klappe schlägst (was wir Veganer natürlich nie machen würden ;-)). Besonders wasserreich sind zum Beispiel Orangen, Melone, Ananas und Trauben sowie Gurken, Tomaten und Zucchini. Dennoch: zusätzlich Wasser trinken muss sein, deinen gesamten Bedarf wirst du nicht über Obst und Gemüse decken können.


___________________________________________________________________________

Tipp 7: Pimp your water!

Dieser Tipp ist total simpel, aber super! Wenn dir reines Wasser nicht gut schmeckt, dann versuch es doch mal mit natürlichen (!) Zusätzen in deinem Wasser. Egal ob frische Erdbeeren, Zitrone, Minze oder Gurken - deiner Fantasie sind da kaum Grenzen gesetzt. Am besten gibst du die Früchte abends ins Wasser und stellst es in den Kühlschrank - am nächsten Morgen hast du dann perfektes kühles Wasser mit leicht fruchtigem Geschmack. Mein Favorit ist übrigens Wasser mit einer Zitronenscheibe und ein paar Minzblättern.

___________________________________________________________________________

Tipp 8: Das Auge trinkt mit

Kauft euch schöne Flaschen und Gläser, aus denen ihr super gern trinkt! Ich finde die berühmten Mason JarsGläser (mit Deckel) total stylisch und cool. Dazu noch schöne Trinkhalme und es wird euch gleich noch besser schmecken ;-). Beim Thema Flaschen empfehle ich euch welche aus Glas, da wir keinen unnötigen Plastikmüll produzieren sollten. Besonders die Soulbottles finde ich sehr super, da die Designs schön und der Verschluss praktisch ist. Für Zuhause gibt es außerdem coole Karaffen und Kannen.



____________________________________________________________________

Das Ganze klingt für dich wahrscheinlich jetzt viel komplizierter als es ist. Das Schöne ist: wenn du es erstmal 6-7 Tage geschafft hast, viel zu trinken, stellt sich dein Körper automatisch um und du brauchst dich nicht ständig daran erinnern. Auch der häufige Harndrang, der am Anfang (wenn du viel mehr trinkst als sonst) ziemlich nervig sein kann, verschwindet komplett. Bei mir hat das Ganze lediglich 3-4 Tage gedauert. Als Alternative zum Wasser kann ich außerdem noch ungesüßten Tee ohne künstliche Aromen empfehlen, aus diesem kannst du auch sehr gut Eistee selbst machen.

Also worauf wartest du? Tu deinem Körper etwas Gutes und gib ihm Wasser :-)

Wie viel trinkst du am Tag? Hast du Probleme, eine bestimmte Menge einzuhalten?

Stay tuned and vegan,
Juliane

1 Kommentar

  1. Hi
    Coole Idee mit dem "Trink-Wecker".
    Ich wusste gar nicht, dass es auch Apps dafür gibt ;)

    LG Cupcake

    AntwortenLöschen

Hier darfst du deinen Kommentar hinterlassen :)