Deftig und vegan: leckeres Paprika-Seitan-Gulasch aus dem Ofen

Manchmal muss es einfach etwas Deftiges sein! Zum Beispiel Gulasch aus dem Ofen. Mit würziger Sauce, vielen Zwiebeln, feuriger Chili und leckeren Kartoffeln. Das Gericht ist ziemlich easy, denn ihr müsst nur alles zusammen in eine Auflaufform und dann einfach in den Ofen geben. Dieses Rezept haben wir vor ein paar Wochen schon einmal ausprobiert, diesmal ist es uns aber noch besser gelungen. Deswegen will ich es euch nicht vorenthalten. Hier kommt das Paprika-Seitan-Gulasch für hungrige Pflanzenfresser ;-)

Seitan haben wir erst vor kurzem so richtig für uns entdeckt und probieren jetzt immer mehr damit aus. Als Gulasch macht es sich sehr gut, da die Konsistenz sehr fest ist (im Gegensatz zum Tofu zum Beispiel) und es den Geschmack der anderen Zutaten ganz gut annimmt. Habt ihr Seitan schon mal selbst gemacht?
____________________________________________________________________________

IHR BRAUCHT

(für 4 Personen)
- 3 Zwiebeln
- 2 Knoblauchzehen
- 3 rote Paprikaschoten
- 5 kleine festkochende Kartoffeln
- eine kleine Hand voll Kirschtomaten
- 300 g Seitan (zum Beispiel von Viana)
- 1 Dose stückige Tomaten
- 2 EL Sojasauce
- 3 EL Tomatenmark
- 1 Chilischote
- 400 ml Gemüsebrühe
- 1 EL gehackter Rosmarin
- Chili- und Paprikapulver
- Salz und Pfeffer
- etwas Olivenöl
Außerdem:
- eine Auflaufform

 

ZUBEREITUNG

- Ofen auf 200°C vorheizen
- Zwiebeln und Knoblauch schälen und grob hacken
- Paprikaschoten und Chilischote entkernen, Kartoffeln schälen
- Paprika, Kartoffeln, Chili, Kirschtomaten und Seitan in mundgerechte Stücken schneiden
- etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin 2-3 Minuten anbraten
- Seitan und Paprika in die Pfanne geben und kurz mitbraten
- Pfanneninhalt in eine große Auflaufform geben
- alle weiteren Zutaten hinzugeben und alles gut durchmischen
- mit Chili- und Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken
- Auflaufform für ca. 35 Minuten auf die mittlere Schiene im Ofen stellen und zwischendurch mit einer Gabel schauen, ob die Kartoffeln schon weich sind
____________________________________________________________________________
Noch besser schmeckt das Ganze, wenn ihr das Gulasch am Ende noch mit frischen Kräutern toppt (zum Beispiel Petersilie oder Schnittlauch). Das Gulasch ist sehr intensiv und leicht scharf, die Schärfe könnt ihr aber durch Weglassen der Chilischote oder des Pfeffers regulieren.

Wie gefällt euch das Paprika-Seitan-Gulasch? Was esst ihr, wenn es mal deftig sein soll?

Stay tuned and vegan,
Juliane

Keine Kommentare

Hier darfst du deinen Kommentar hinterlassen :)