Rezept-Tipp: super gesunde Zucchini-Spaghetti mit Paprika-Tomaten-Sauce


Seit meiner ersten Vegan For Fit Challenge bin ich begeistert von Gemüsepasta in allen Variationen. Vor ein paar Tagen habe ich euch ja den Lurch Spirali in meinen 7 Küchen Must Haves vorgestellt, den ich ganz gern für die Herstellung dieser gesunden "Nudeln" benutze. Heute gebe ich euch ein passendes Rezept dazu, welches aus dem Buch "Vegan For Fit" inspiriert ist. Das leckere Gericht ist Low Carb, sehr gesund und total easy gemacht - Zucchini-Spaghetti mit Paprika-Tomaten-Sauce und "Parmesan". 

Die Zubereitung dauert ungefähr 20 Minuten, das "aufwändigste" ist dabei wahrscheinlich, die Paprika in kleine Stücken zu schneiden. Das Gericht ist also für Kochmuffel wirklich erträglich und wird deshalb oft bei uns gemacht, wenn es schnell gehen soll. Das Rezept ist soja- und glutenfrei und wie immer könnt ihr das Rezept variieren und anders würzen, probiert es einfach mal aus :-).
____________________________________________________________________________

ZUTATEN

(für 2 Personen)
- 2 Zucchinis
- 2 rote Paprika
- 2 Zwiebeln
- 1 Knoblauchzehe
- 10 getrocknete Tomaten in Öl
- 4 EL Tomatenmark
- 2 TL Basilikum (frisch oder getrocknet)
- 1 TL Agavendicksaft
- etwas Olivenöl
- Salz und Pfeffer
- 2 EL Hefeflocken (aus dem Bioladen oder Edeka)
Außerdem:
- ein Spiralschneider

ZUBEREITUNG

- Paprikaschoten entkernen und in kleine Würfel schneiden
- das Öl von den getrockneten Tomaten abtropfen lassen und klein schneiden
- Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein hacken
- etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen
- Zwiebeln, Knoblauch und Paprika darin für 4-5 Minuten anbraten
- Tomatenmark, getrocknete Tomaten, Basilikum und Agavendicksaft hinzugeben und gut vermischen
- mit Salz und Pfeffer abschmecken
- in der Zwischenzeit aus den Zucchinis Nudeln herstellen
- Nudeln unter die Sauce mischen und noch etwas warm werden lassen
- Pfanne vom Herd nehmen, Nudeln auf zwei Tellern anrichten und jeweils mit 1 EL Hefeflocken toppen
____________________________________________________________________________
Den "Parmesan" aus Hefeflocken könnt ihr auch weglassen, allerdings schmeckt er ein wenig nach Käse und passt ganz gut dazu, wie ich finde. Wenn ihr keine Zucchinis mögt, eignet sich auch Pasta aus Möhren oder Kohlrabi total gut. Wer es ein wenig kohlenhydratreicher haben möchte, nimmt einfach normale Vollkornpasta, denn die Sauce schmeckt zu fast allem sehr gut.

Habt ihr das Gericht schon mal ausprobiert? Mögt ihr Gemüse-Pasta auch so gern wie ich?

 

Stay tuned and vegan,
Juliane

Keine Kommentare

Hier darfst du deinen Kommentar hinterlassen :)