Herbst-Special: 8 kreative und leckere Rezepte mit Kürbis -Teil 2

Habe ich schon erwähnt, dass ich Kürbis liebe? ;-) Er ist einfach gesund, lecker und kann auf so unterschiedliche Arten zubereitet werden. Heute gibt es den zweiten Teil meiner einfachen Lieblingsrezepte, aber auch in nächster Zeit werdet ihr bestimmt noch die ein oder andere Idee in der Rezept-Rubrik finden. Wer den ersten Teil meiner Rezepte mit Kürbis verpasst hat, kann sich hier noch einmal inspirieren lassen.

Wenn ihr noch tolle Gerichte kennt, hinterlasst mir unbedingt einen Kommentar oder schreibt mir auf meiner Facebook-Seite: https://www.facebook.com/VeganaholicBlog.
_________________________________________________________________________

 

* KÜRBIS - SAHNE - EISCREME * 

Dieses Rezept habe ich vor ein paar Wochen ausprobiert - es ist definitiv etwas Besonderes und eine super Abwechslung zu herkömmlichen Eisvarianten. Die Kürbis-Sahne-Eiscreme eignet sich perfekt als Dessert oder für zwischendurch und ist super schnell gemacht. Low Fat ist sie allerdings nicht gerade.
IHR BRAUCHT

- 250 g Hokkaido-Kürbis
- 100 g Agavendicksaft
- 1 TL gemahlene Vanille
- 1/2 TL Zimt
- eine Hand voll Kürbiskerne
- 500 ml vegane Sahne (Reissahne/Kokossahne/Sojasahne, zum Beispiel von Soyatoo)
ZUBEREITUNG
- Backofen auf 230°C vorheizen
- Kürbis in kleine Würfel schneiden und im Ofen 15 Minuten backen, bis er weich wird
- Kürbis aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und glatt pürieren
- in der Zwischenzeit die vegane Sahne aufschlagen
- Kürbis und Sahne vermischen, mit den Gewürzen und Kürbiskernen verrühren
- nach Belieben mit Agavendicksaft abschmecken
- alles in eine Schüssel füllen und für 6-7 Stunden in den Gefrierschrank stellen
_________________________________________________________________________

 * KÜRBISRISOTTO *



Risotto gibt es wie Sand am Meer, aber mit Kürbis schmeckt es mir besonders gut. Dieses Rezept ist aus dem Buch "Vegan kochen für alle" von Björn Moschinski inspiriert und war für mich persönlich eine Geschmacksexplosion. Außerdem ist das Gericht sehr sättigend und geht relativ schnell.


IHR BRAUCHT
(für 4 Personen)

- 1/2 Hokkaido-Kürbis
- 1 Zwiebel
- 1 Karotte
- 1 Knoblauchzehe
- 4 EL Sonnenblumenöl
- 220 g Risottoreis
- 1 Stange Zitronengras
- 800 ml Gemüsebrühe
- 100 ml Sojasahne
- 4 EL Hefeflocken
- 150 ml Weißwein
- Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG

- Kürbis entkernen und in kleine Würfel schneiden
- Zwiebel, Karotte und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden
- Sonnenblumenöl in einem Topf erwärmen
- Kürbis, Zwiebel, Karotte, Knoblauch und den Reis hineingeben und darin anschwitzen
- Zitronengras mit in den Topf geben und mit etwas Salz und Pfeffer würzen
- alles mit Weißwein ablöschen und unter ständigem Rühren einkochen lassen
- Gemüsebrühe kellenweise hinzufügen und immer wieder rühren und einkochen lassen
- (je kräftiger man rührt, desto cremiger wird das Risotto)
- zum Schluss die Hefeflocken und die Sojasahne hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken

_________________________________________________________________________

* KAROTTEN-KÜRBIS-AUFSTRICH *

Wer es zum Frühstück oder zur abendlichen Brotzeit auch eher herzhaft mag, sollte unbedingt den Karotten-Kürbis-Aufstrich auf Vollkornbrot ausprobieren. Das Rezept ist durch das Gemüse und das Leinöl sehr gesund und liefert wichtige Vitamine und Fette.
IHR BRAUCHT
(für ca. 6 Personen)

- 500 g Hokkaido Kürbis
- 140 g Karotten
- 1 EL Olivenöl
- 2 Messerspitzen Kardamom
- 1 EL Leinöl
- Salz und Pfeffer
ZUBEREITUNG
Backofen auf 180°C vorheizen
- Kürbis halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden
- Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden
- beides mit Olivenöl vermengen und auf einem Backblech im Ofen ca. 12 Minuten weich backen

- aus dem Ofen nehmen und mit einem Messer klein hacken
- in eine Schüssel geben und mit Leinöl und Kardamom vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken
_________________________________________________________________________

* KÜRBIS-MUFFINS *

Im Blog von Krebsenundaluette (kein Vegan-Blog, aber dennoch wirklich schön und kreativ) habe ich vor kurzem ein Rezept für Kürbis-Muffins entdeckt, welches ich euch nicht vorenthalten möchte. Ich habe es natürlich ausprobiert und war begeistert. Die Muffins eignen sich nicht nur zur Kaffee-Zeit, sondern schmecken besonders warm vorzüglich. Dazu passt am besten ein knackiger grüner Salat.
IHR BRAUCHT
- 240 g Vollkornmehl (zum Beispiel Dinkel)
- 150 g Agavendicksaft oder Kokosblütenzucker
- 1 TL Backpulver
- 1,5 TL Natron
- 1 Prise Salz
- 1 TL Zimt
- 300 g Kürbis
- 150 ml Sonnenblumenöl
- 5 EL Wasser
- 1 EL Ahornsirup
- 70 g Kürbiskerne
- Kürbisförmchen
ZUBEREITUNG
- Ofen auf 180°C vorheizen
- Kürbis halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden
- auf einem Backblech verteilen und ca. 15 Minuten backen, bis der Kürbis weich wird
- in der Zwischenzeit in einer Schüssel Mehl, Natron, Backpulver, Agavendicksaft, Salz und Zimt vermischen
- fertigen Kürbis pürieren und mit Öl, Ahornsirup und Wasser in einer weiteren Schüssel vermischen
- beide Mischungen verrühren
- Kürbiskerne mit einem scharfen Messer kleinhacken und bis auf 2 EL alles unter den Teig geben
- den Teig in die Muffinförmchen füllen, mit den übrigen Kürbiskernen bestreuen
- im Ofen ca. 25 Minuten backen, bis die Muffins Farbe bekommen
_________________________________________________________________________
Natürlich gibt es noch unzählige weitere Rezepte mit Kürbis, zum Beispiel:
- Kürbis-Quiche
- gefüllter Kürbis
- Pumpkin Pie
- Kürbis-Chutney
- Kürbis-Curry
- Kürbis- Bolognese zu Nudeln
- Pumpkin Spice Latte
und vieles mehr. Auch im englischen Blog von PETA habe ich 18 tolle Pumpkin-Packed Recipes gefunden, die ebenfalls sehr lecker aussehen.

Was sind eure liebsten Rezepte?

Stay tuned and vegan,
Juliane

Bildquellen:
- Flickr/Elaine Vigneault/CC.BY.2.0 (Bild 2)
- Björn Moschinski - Vegan kochen für alle, Seite 92 (Bild 3)
- Attila Hildmann -  Vegan For Youth, Seite 105 (Bild 4)
- Blog Krebsenundaluette (Bild 5)


1 Kommentar

  1. Tolle Rezepte! Das Kürbisrisotto werde ich auf jeden Fall die Woche ausprobieren. :-) LG

    AntwortenLöschen

Hier darfst du deinen Kommentar hinterlassen :)