Vegan For Fit Challenge - Woche 1 und 2


Wie ihr vielleicht wisst, ernähre ich mich nach meiner Vegan For Youth Challenge und ein paar Cheatdays nun wieder strikt nach Vegan For Fit. Der Zauber ist auch nach 6 Challenges nicht verblasst, denn ich liebe Vegan For Fit einfach! Der Spirit ist besonders, denn es geht nicht nur um eine gesunde vegane Ernährung, sondern auch um einen sportlich-aktiven Alltag und ein besonderes Lebensgefühl. Da mich einige gefragt haben, was ich denn so esse, gebe ich euch hier ein paar kleine Einblicke und ein Zwischenfazit der 1. und 2. Woche.

Vegan For Fit hat für mich ein neues Leben möglich gemacht - vom faulen Couchpotato zum Sportfan, vom trägen Fast Food-Liebhaber zur gesunden Veganerin. Von 75 auf 57 kg. Besser geht's nicht :-) Deshalb bin ich auch froh, die Challenge jetzt wieder durchzuziehen und ein paar leckere Gerichte mit euch teilen zu können.

Hier ein paar Eindrücke aus meiner Küche



Sieht das nicht alles wahnsinnig lecker aus? Da soll mal noch jemand sagen, Veganer können ja gar nichts mehr essen ;-)

Mein Fazit der bisherigen Vegan For Fit Challenge


Eine große Hürde ist die Challenge ja nicht mehr für mich, immerhin ist es inzwischen die siebte und die Regeln bereiten mir nur noch ganz selten "Probleme" (zum Beispiel, wenn ich gerade mal Lust auf Schokolade habe und keine ohne Zucker da ist). Die Rezepte sind immer wieder lecker und so abwechslungsreich, dass sowohl für den kleinen als auch für den großen Hunger das Passende dabei ist. Schwierig wird es allerdings, wenn man unterwegs ist und etwas Challengetaugliches essen will - aber da machen wir einfach das Beste draus und kochen vor oder essen so gesund es geht, ist ja schließlich auch kein Weltuntergang :-).
Der Sport ist leider momentan etwas hinten angestellt. In der Uni ist gerade Prüfungsphase, die Arbeit ruft und das Kochen und Bloggen darf auch nicht vergessen werden. Irgendwie habe ich mir mehr vorgenommen als ich schaffen kann ;-). Immerhin mache ich so ziemlich jeden Tag ein kleines Workout und trainiere mit meinem Bauchtrainer. Seit dieser Woche gehe ich auch wieder öfter laufen und ins Fitnessstudio, obwohl es für beides momentan ziemlich heiß ist! In dieser Woche ist außerdem ein Tag geplant, bei dem ich mich so richtig auspowern werde. Egal ob mit dem Fahrrad, Schwimmen, Laufen oder mit Freeletics - 1.000 kcal verbrennen sind mindestens drin ;-).
Ich weiß noch nicht, wie lange ich die Challenge durchziehen werde - im Moment geht es mir hervorragend damit, also bleib ich vorerst dabei.

Macht ihr auch gerade eine Vegan For Fit Challenge oder spielt mit dem Gedanken? Ich kann es nur empfehlen!

Stay tuned and vegan,
Juliane

Kommentare

  1. Hej du,

    ich habe gerade meine erste Challenge gestarte, bin also noch blutige Anfängerin. :) Aber ich hab schon länger auf Facebook mitgelesen und es ist echt beeindruckend was du so geschafft hast. Ich drück dir auf jeden Fall weiterhin die Daumen. :)

    Liebe Grüße
    Nora

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nora,

    das ist lieb von dir, danke :) Freut mich! Wenn du als Anfängerin Fragen hast, kannst du mir gern schreiben ;-)

    Liebe Grüße, Juliane

    AntwortenLöschen
  3. Heute ist mein 9. Tag meiner ersten Challenge Vegan For Fit. Eines weiß ich schon jetzt, ich bleib bei der veganen Ernährung. Schon nach drei, vier Tagen hat sich so viel zum Positiven verändert.Und ja, vegan ist lecker, mit den richtigen Zutaten und den passenden Rezepten gibt's immer wieder eine neue Geschmacksüberraschung. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hey feuerpferdle,

    genau meine Worte! Bei mir begann es ja auch mehr oder weniger als "Experiment", aber nach ein paar Tagen stand fest, dass ich/wir dabei bleiben. Ich bin bis heute restlos begeistert :-)

    AntwortenLöschen

Hier darfst du deinen Kommentar hinterlassen :)