Leckere vegane Knabbereien zur Fußball-WM

Zugegeben, ich bin nicht unbedingt ein riesen Fußball-Fan. Wenn die Freunde und Verwandten aber im WM-Fieber sind, schaue ich auch ganz gern mal mit und lasse ich mitreißen. Was bei einem spannenden Fußball-Abend aber auf keinen Fall fehlen darf, sind Knabbereien und Süßigkeiten, die uns durch den Abend begleiten. Wer noch nach veganen Snacks sucht, bekommt nun ein paar coole Ideen zum Nachmachen! So ist man beim Feiern bestens versorgt und muss auf nichts verzichten!

 
Wenn ihr ein richtiges Fußballfest plant, bietet es sich bei schönem Wetter natürlich an, den Grill anzuschmeißen. Ein paar Ideen für den fleischfreien Grillgenuss findet ihr in diesem Artikel. Dort könnt ihr euch auch ein kostenloses eBook mit einigen Rezepten zum Ausprobieren herunterladen. Wenn die Grill-Session aber vorbei ist, kommen die Knabbereien auf den Tisch. Ich habe mir mal ein paar gesunde und weniger gesunde Snacks für euch überlegt ;-)
 
__________________________________________________________________________
 

KARTOFFELCHIPS SELBST MACHEN

 

Kartoffelchips selbst zu machen, ist die einfachste Sache der Welt! Die Zubereitung geht schnell und die fertigen Chips sind tausend Mal besser als die gekauften, zumal ihr dann komplett auf Chemie und künstliche Aromen verzichten könnt. Hier ein einfaches Grundrezept dafür, welches ihr nach euren eigenen Vorstellungen variieren und mengenmäßig verändern könnt.
 
Ihr braucht:
  • 10 Kartoffeln
  • etwas Sonnenblumen- oder Olivenöl
  • Gewürze eurer Wahl (Salz, Pfeffer, Chili, Knoblauch, Paprikapulver, Curry, italienische Gewürzmischung etc.)
Die Kartoffeln waschen, schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Das funktioniert am besten mit einem Sparschäler, denn mit diesem bekommt ihr besonders dünne Chips, die im Ofen schneller knusprig werden. Danach mischt ihr in einer Schüssel etwas Öl (möglichst wenig) mit den Gewürzen eurer Wahl und wälzt die Kartoffelscheiben darin, sodass sie vollständig mit der Mischung bedeckt sind.
 
Dann müssen die Kartoffelscheiben auf ein Backbleck mit Backpapier gelegt und für 15-20 Minuten bei 160 Grad im Ofen gebacken werden. Ihr müsst von Zeit zu Zeit mal nach den Chips schauen, denn sie sind fertig, wenn der Rand braun wird und die Scheiben nicht mehr weich sind. Wenn ihr sie aus dem Ofen holt, legt ihr sie am besten noch auf Küchenpapier, damit das überschüssige Öl abtropfen kann. Das gleiche kann man übrigens auch super mit Süßkartoffeln oder einigen Gemüsesorten machen.
 
Als Alternative für alle, die die Chips nicht selbst machen wollen, hier einige Chipssorten aus dem Supermarkt, die vegan sind. Die App "Vegan Guide" von PETA listet dir noch weitere Sorten auf.
  • Chio Chips Red Parika
  • Chio Chips Ready Salted
  • Chipsfrisch Chakalaka
  • Crunchips Peperoni
  • Funny Frisch Bio Chips Meersalz + Pfeffer
  • Funny Frisch Flippies
  • Lorenz Erdnusslocken Classic
  • Lorenz Saltletts Sticks Classic
  • Pringles Original
  • Pringles Texas Barbeque
  • und viele mehr
__________________________________________________________________________

 

STUDENTENFUTTER

 
Klassisches Studentenfutter besteht aus Trockenfrüchten und verschiedenen Nüssen. Meistens sind Rosinen, Mandeln, Cashewkerne, Erdnüsse, getrocknete Datteln, Aprikosen und vieles mehr dabei. Die meisten fertigen Mischungen sind vegan und können bedenkenlos gekauft werden. Allerdings solltet ihr trotzdem einen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen, denn manchmal wird Honig zum Süßen der Früchte verwendet. Wenn ihr eh vieles Zuhause habt, könnt ihr die Mischung auch einfach allein zusammenstellen und noch Zutaten eurer Wahl hinzufügen - zum Beispiel Kokoschips, ungesüßte Cornflakes oder Schokolade. Studentenfutter ist sehr lecker und macht satt, hat dafür aber auch so viel Kalorien wie eine Hauptmahlzeit ;-). Diese könnt ihr euch am nächsten Tag dann ja bei einer Fußball-Session wieder abtrainieren.
__________________________________________________________________________

 

SCHOKOLADE

 
Für alle, die es lieber süß statt salzig mögen, ist auch Schokolade ein perfekter Snack während des Spiels. Wer die Schokolade selbst machen möchte, kann einfach mal einen Blick in mein Rezept werfen, das ich vor ein paar Wochen hier vorgestellt habe. Dieses könnt ihr nach euren Vorstellungen variieren und verfeinern.

Wenn ihr die Schokolade lieber nur kaufen wollt, kann ich die Sorten von Rapunzel und VIVANI empfehlen. Besonders lecker und empfehlenswert sind die Reismilch- Schokoladen! Auch hier kann ich wieder die "Vegan Guide"-App von Peta empfehlen, die noch viel mehr vegane Schoki-Sorten übersichtlich auflistet.
__________________________________________________________________________

 

POPCORN

 
Popcorn ist ja nichts anderes als gepuffter Mais mit Salz und Zucker, also auch vegan. Ich würde Popcorn immer fertig kaufen, es sei denn, man hat eine gute Popcornmaschine. Popcorn im Topf mit viel Öl herzustellen, würde ich mich nicht trauen :-D. Wer es doch selbst macht, hat natürlich den Vorteil, dass er es nach Belieben würzen und somit zum Beispiel den Zuckeranteil verringern kann (im Kino ist mir das Popcorn meist zu süß). Egal ob gekauft oder selbst hergestellt - Popcorn ist ein Klassiker und zu so einem Fußball-Abend eine super Idee!
 
___________________________________________________________________________

 

FRUCHTGUMMI

 
Da die beliebten Goldbären nun ausfallen, muss eine gute Alternative her! Ich kann ganz eindeutig die Buddha-Bärchen empfehlen, die sehr saftig schmecken und größer sind als ihre Haribo-Brüder. Da diese aber nicht ganz so günstig sind, gibt es auch von bekannten Marken super vegane und günstigere Produkte:
  • Berggold Gelee Bananen mit Schokolade
  • Berggolg Gelee Birnen mit Schokolade
  • enerBio Lakritz Röllchen
  • Haribo Kiss-Cola
  • Haribo Saure Saurier
  • Haribo Sour Snup Apfel + Erdbeere
  • Seitenbacher Frucht-Hütchen
  • Seitenbacher Himbeer-Flieger
  • Katjes Gelee Früchte
___________________________________________________________________________

 

GESCHNITTENES GEMÜSE MIT DIP

 
Diese Idee gehört eher zu den gesunden Snacks und ist wirklich sehr lecker. Besonders für die Mädels ist das eine super Alternative, da sie ohne schlechtes Gewissen naschen können ;-). Welches Gemüse ihr dafür nehmt, ist euch überlassen! Am besten eignen sich grüne Gurken, Tomaten, Oliven, Zucchini, Möhren oder Kohlrabi. Wer es außergewöhnlicher mag, kann auch Früchte, zum Beispiel Mangos, Pfirsiche oder Ananas snacken. Schneidet einfach das Gemüse bzw. das Obst in Stücke, legt ein paar kleine Gabeln dazu und stellt einen leckeren Dip bereit. Ideen für Dips und Saucen findet ihr ganz unten in diesem Beitrag.
___________________________________________________________________________

 

EIS

 
Was gibt es an solchen heißen Tagen Schöneres als ein leckeres Eis während des Spiels? Auch als Veganer muss man nicht auf Eis verzichten, denn im Supermarkt und Bioladen gibt es inzwischen auch viele verschiedene vegane Sorten.
 
Das Eis selbst zu machen, ist auch kein Hexenwerk. Das einfachste Rezept: Früchte deiner Wahl pürieren und mit Agavendicksaft süßen, in Eisformen füllen und für ca. 12 Stunden ins Gefrierfach stellen. Dafür eignen sich alle möglichen Früchte, probier es einfach mal aus! Wie wäre es denn mit einem echten Fan-Eis mit pürierten Brombeeren (schwarz), Erdbeeren (rot) und Ananas (gold)? Erst vor kurzem habe ich außerdem ein megahammerleckeres Rezept für Waldbeeren-Matcha-Eis vorgestellt.
 
Hier noch ein paar bekannte Sorten aus dem Supermarkt, die ebenfalls ohne tierische Produkte jeglicher Art auskommen:
  • Langnese Flutschfinger
  • Langnese Capri
  • Langnese Fruit Garden
  • Mövenpick Zitronen Sorbet
  • Schöller Caretta Orange
  • SoYeah Vanille + Schokolade + Erdbeer
  • Swedish Glace Vanille
  • Swedish Glace Himbeer
  • Tofutti Schokolade + Vanille + Erdbeer
  • viele Sorbet-Sorten (Fruchteis)
___________________________________________________________________________

 

DIPS IN DEUTSCHLANDFARBEN

Das Auge isst ja bekanntlich mit, wieso nicht also seine Liebe zum Fußballteam auch auf den Tisch bringen?
 
SCHWARZ - Schwarze Oliven-Dip
Für ca. 3 Portionen
 
- 450 g schwarze Oliven, entsteint
- 3 Knoblauchzehen
- 150 ml Olivenöl
- Basilikum nach Belieben
- Agavendicksaft nach Belieben
- Salz + Pfeffer
 
Einfach alles in den Mixer geben oder mit einem Pürierstab zu einem Dip verarbeiten und abschmecken.
 
ROT - Chili Ketchup
Für ca. 3 Portionen
 
- 500 g Kirsch-Tomaten
- 2 Knoblauchzehen
- 1 Zwiebel
- Salz + Pfeffer
- 1 Chilischote oder Chilipulver nach Belieben
 
Knoblauch und Zwiebeln schälen, kleinhacken und in der Pfanne anbraten (ca. 2-3 Minuten). Tomaten klein schneiden und mit in die Pfanne geben. Kerne der Chili entfernen und Schote ebenfalls klein schneiden, diese ebenso in die Pfanne geben. Zum Schluss alles mit dem Pürierstab oder im Mixer pürieren und abschmecken. Wer es besonders scharf mag, entfernt die Kerne der Chilischote nicht oder gibt noch etwas Tabascosauce dazu.
 
GOLD - Mango-Curry-Dip
Für ca. 3 Portionen
 
- 1 große Mango
- 1 Zwiebel
- 250 g vegane Mayonnaise
- Currypulver nach Belieben
- Salz + Pfeffer
 
Mango und Zwiebeln schälen und kleinschneiden und mit etwas Öl in der Pfanne anbraten. Nach Belieben mit Currypulver, Salz und Pfeffer verfeinern und mit veganer Mayonnaise im Mixer pürieren, zum Schluss noch einmal abschmecken.
 
 
Weitere Dips und Saucen  für eure Snacks gibt es auf der Seite vom Chefkoch.
___________________________________________________________________________
 
Welche Ideen habt ihr für die WM-Snacks? Was esst ihr abends gern vor dem Fernseher? Ich freue mich auf eure Ideen!
 
 
Stay tuned and vegan,
 
 
Juliane

 
 
Bild oben: FIFA WM Homepage

Keine Kommentare

Hier darfst du deinen Kommentar hinterlassen :)