Tolle Kosmetikprodukte ohne Tierversuche - die Liste


Leider werden immer noch auf der ganzen Welt Produkte und Rohstoffe der Schönheitsindustrie an Tieren getestet. Obwohl es schon diverse Alternativmethoden gibt, werden Ratten, Kaninchen, Primaten und andere Geschöpfe auf grausamste Weise gequält und missbraucht. Dabei sind diese Methoden nicht nur verabscheuenswert, die Ergebnisse der Experimente sind auch oft nicht auf den Menschen übertragbar. Wer das nicht unterstützen will, kauft Kosmetik-Produkte von Herstellern, die sich gegen Tierversuche ausgesprochen haben. Doch welche sind das?

 
Wer sich zum ersten Mal mit dem Thema "Tierversuche für die Kosmetikindustrie" befasst, wird ziemlich geschockt sein. Nahezu alle großen Kosmetikkonzerne, für die auch regelmäßig tolle Werbung gemacht wird, stehen in Verbindung mit schrecklichen Tier-Experimenten. Was man dabei genau mit den Tieren anstellt, will ich nicht weiter ausführen - das würde hier zu weit gehen. Wer sich über das ganze Ausmaß der Grausamkeit informieren will, kann sich das YouTube Video "Tod im Labor" anschauen, in dem Tierversuche und ihre Sinnlosigkeit dargestellt werden (Vorsicht, nichts für schwache Gemüter!). Ganz unten in diesem Artikel findet ihr außerdem weiterführende Links zu dem Thema.
 
 
Wer sich nun jedoch dafür entscheidet, Tierversuchsfirmen nicht mehr zu unterstützen, verirrt sich höchstwahrscheinlich in einem Hersteller-Dschungel. Oftmals wissen wir nämlich gar nicht, welche Firma zu welchem Konzern gehört und müssen somit lange recherchieren, um wirklich sichergehen zu können.

Ich habe mich auf Internetseiten, in Blogs und in Vereinen genau über diese Problematik informiert und habe deshalb eine Liste von "guten" und "schlechten" Kosmetik-Herstellern für euch erstellt. Diese ist mit Sicherheit noch nicht vollständig und muss von Zeit zu Zeit aktualisiert werden.
 
 Tierversuchsfreie Firmen
Firmen mit Tierversuchen
 
 - Aubrey Organics

- Artdeco
 
 - Bomb Cosmetics
 
 - Beiersdorf (Labello, Nivea, Florena, 8x4, Eucerin, Hansaplast etc.)
 
 - Benecos
 
 - Coty (Sally Hansen, Manhattan, OPI, Astor, Adidas, Miss Sixty, Davidoff etc.)
 
 
- Cosnova (Catrice, Essence)
 
 - M.A.C
 
 - DM-Eigenmarken (Alverde, Babylove, 
    Balea, P2, Ebelin, Sundance)
 
 - Bobby Brown
 
- Eyes Lips Face (e.l.f)
 
 - Estee Lauder
 
 - Douglas Eigenmarken (Baratti, Douglas Beauty System + Douglas Hair)
 
 - Odol
 - Everyday Minerals

 - Henkel (Schwarzkopf, Aok, Schauma, Syoss, Got2Be, Fa etc.)
 
 - HeyMountain
 
 - L´Occitane
 
 
- Rossmann-Eigenmarken (Rival de Loop, Rival de Loop Young, Alterra, Isana, Synergen, Fußwohl, Perlodent, Mel Merio etc.)
 
 - Benefit
 
 - Lush
 
 - Dior
 - Lavera
 
 - Johnson + Johnson (Bebe, Penaten, Neutrogena, o.b., Listerine etc.)
 
 - Blütezeit
 
- L´Oreal (Urban Decay, L´Oreal Paris, Garnier, Maybelline, Lancome, Ralph Lauren, Franck Provost, The Body Shop etc.)
 
 
- i+m Naturkosmetik
 
 - Shiseido
 - Kiko Cosmetics
 
- WALA Arznei
 
 - Paul Mitchell
 
- Weleda Arznei
 
 
 - Logona
 
 - Yves Rocher
 - Sante
 
 - Procter + Gamble (Pantene Pro-V, Olaz, Gilette, MaxFactor, Herbal Essences, Wella, Shockwaves, Allways, Oral B etc.)
 
 - NeoBio
 
 - Unilever (Axe, Dove, Rexona, Ponds, duschdas etc.)
 
 - Heliotrop
 
 - Acqua Di Parma
 
 
 - Müller-Eigenmarken (Terra Naturi, Body + Soul, Duchesse etc.)
 
 - Aronal
 
 - Ringana
 
 - Elmex
 
 - Speick Naturkosmetik
 
 - Meridol
 
 - Sleek
 
 - Sensodyne
 
 - Rewe Körperpflegeprodukte
 
 
 
 - Primavera
 
 


Ich bitte euch, mir Bescheid zu geben, wenn ihr zu bestimmten Firmen andere Infos habt. Ich habe natürlich mit bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch lässt die Transparenz bei so einem umstrittenen Thema natürlich zu wünschen übrig und viele Konzerne geben kein klares Statement ab.
 
Noch ein Hinweis zum Schluss: Bei dieser Liste geht es um Hersteller die keine Tierversuche machen. Ob die jeweiligen angeboten Produkte vegan sind, müsst ihr selbst herausfinden. Das funktioniert mit der Smartphone-App "Wer macht´s" (oder auch mit vielen anderen) ganz gut, denn diese gibt euch beim Eingeben des Produktnamens eine ausführliche Info.
 
Ich stelle meine Kosmetik-Artikel nun so langsam um. Ich besitze noch ein paar alte Sachen von Maybelline, Astor, Florena etc. und werde diese selbstverständlich aufbrauchen (wegschmeißen bringt ja keinem was), bevor ich mich mit tierversuchsfreier Kosmetik ausstatte. Alternativen zu finden ist überhaupt nicht schwer, denn die "grüne Liste" ist mit jeder Menge Firmen ausgestattet, die hochwertige Produkte herstellen. In der nächsten Zeit werde ich auch einige Produkte und Marken vorstellen, die ich euch nur empfehlen kann! Also achtet einfach mal bei eurem nächsten Einkauf im Drogeriemarkt darauf, was in euren Körben landet :-)
 
Stay tuned and vegan,
 
 
Juliane
 
 
Weitere Infos zum Thema Tierversuche findet ihr hier:
 


Fotos: Peta
 

Kommentare

  1. "Wer macht was" stuft die Firma Wala mit tierversuchsfrei ein. Ist das bei dir ein Versehen oder liegen dir andere Informationen vor?

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen :)

    Wala sagt eigentlich, dass sie keine Tierversuche machen. Für die Pharma-Sparte gilt das aber nur bedingt. In einem Statement erklärte das Unternehmen, dass sie Tierversuche nur dann in Auftrag geben, wenn die Arzneimittel-Zulassungsbehörde das fordert. Somit kann man Tierversuche leider nicht ausschließen. Wie oben geschrieben, gilt das aber nur für die Arzneimittel

    AntwortenLöschen
  3. Hallo juliane..die liste ist gut..allerdings geht das problem etwas tiefer..da viele dieser firmen ihre ware nach china verkaufen..und dort erneut getestet wird..und tierversuche gemacht werden obwohl die hersteller das wissen..reine profitgier..hilfreich wäre eine liste die die den handel nach china abschwören..sowie paul michell...lavera...bei lavera ist es auch sogar auf der internetseite vermerkt...mfg

    AntwortenLöschen
  4. ???.... was soll denn der *normale Verbraucher* da noch glauben können:

    z.Bsp.: - http://www.kosmetik-vegan.de/erbse/tierversuche-loreal/

    AntwortenLöschen
  5. Hi, ich suche nach einem Produkt welches hoch an B12 Vitaminen ist. Hat da jemand eine Erfahrung? LG Kai

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kai,

      wenn du gut verwertbares B12 suchst, empfehle ich dir Nahrungsergänzungsmittel wie z.B. die Jarrows Lutschtabletten, mit denen gehst du auf Nummer Sicher. Es gibt zwar auch einige Lebensmittel, wie z.B. Pflanzenmilch, die mit B12 angereichert sind, aber als Grundversorgung reicht das leider nicht aus.

      Ich nutze immer diese hier: http://www.amazon.de/gp/product/B002FJW3ZY/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B002FJW3ZY&linkCode=as2&tag=veganaholic-21 (Affiliate)

      Wenn du noch Fragen hast, schreib ruhig noch mal :)

      Löschen
  6. Bei Lavera- und den DM-Produkten bin ich mir auch nicht sehr sicher, was Tierversuche angeht. Gerade von DM habe ich über die Jahre hinweg immer wieder sehr widersprüchliche Aussagen bekommen. Lavera beruft sich immer wieder nur auf die Natrue-Richtlinien, fordert von den Lieferanten der Rohstoffe aber keine explizite Versicherung, dass sie nicht an Tieren testen. Also, ich greife zu beiden Firmen nicht. Hauschka ist für mich auch tabu, weil sie für Arzneimittel Tierversuche schon durchgeführt haben. Ich finde so etwas ethisch nicht richtig. Es gibt genug andere Firmen: Yes To für die Verspielten, Bulldog für Männer, Pai für Luxus-Liebhaber, usw.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh man, die ganze Thematik ist ja so komplex, dass man teilweise echt nicht mehr durchsieht. Die Tabelle muss sowieso noch mal überarbeitet werden. Danke für die Tipps!

      Löschen
  7. Hallo zusammen,

    also PETA hat eigentlich immer eine ganz aktuelle Tabelle von Firmen. Leider gibt es hier ja doch ständig Neuerungen, Änderungen. Ich glaube es ist schwierig wirklich immer auf dem aktuellen Stand zu sein. Gerade bei so großen Firmen wie DM, die so viele Spaten gleichzeitig bedienen.

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für Deine Recherchen!

    Rival de Loop Young hast Du unter tierversuchsfrei gelistet - stimmt leider nicht (mehr?). Ich habe eine Lidschattenpalette von dieser Marke aus der limited edition "welcome to paradise" vom Frühjahr 2016.
    Eindeutig made in PRC. :(

    AntwortenLöschen
  9. Nochmal ich - Anonyom vom 5.10.16
    Ich habe jetzt fertig recherchiert und meinen Denkfehler bemerkt: made in China und verkauft in China sind unterschiedliche Sachen. Was in China produziert wird, wird zwar unter billigen Bedingungen produziert; Ware für Europa sollte aber tierversuchsfrei sein. Ansonsten wäre sie ja illegal.

    Sorry...

    AntwortenLöschen

Hier darfst du deinen Kommentar hinterlassen :)