Fantastic Four: meine vier Lieblingsrezepte für euch - Teil 4

Spaghetti isst wohl jeder gern. Daher ist auch das letzte Rezept meiner Top 4 ein echter Knaller, den ihr unbedingt ausprobieren solltet! Die Zubereitung dauert etwa 30 Minuten und geht ziemlich leicht von der Hand. Eine Geschmacksexplosion ist garantiert, denn zu den Spaghetti gibt es einen "Rahm"-Spinat, der tausend Mal besser schmeckt als der fertige aus dem Supermarkt. Last but not least - Reisspaghetti mit Spinat-Mandel-Creme.


Das Rezept stammt aus dem Attila Hildmann Bestseller Vegan For Youth, welches im Becker Joest Volk Verlag erschienen ist. Einen kleinen Erfahrungsbericht über Vegan For Youth findet ihr hier. Auch in diesem Gericht werden wieder hochwertige Zutaten verwendet, denn die Vollkornreispasta enthält wichtige Mineralstoffe und Spinat ist reich an Antioxidantien, die unseren Körper vor freien Radikalen schützen.

______________________________________________________

 Reisspaghetti mit Spinat-Mandel-Creme

(für 2 Personen)

Ihr braucht:

Für die Vollkornreisspaghetti
  • 250 Gramm Vollkornreisspaghetti
  • jodiertes Meersalz
  • 200 Gramm Blattspinat
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30 Gramm Pinienkerne
Für die Spinat-Mandel-Creme
  • 60 Gramm weißes Mandelmus
  • 140 ml stilles Mineralwasser
  • 1 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 Messerspitze Matcha
  • jodiertes Meersalz
  • Pfeffer
Zubereitung
  • Spaghetti in einem großen Topf in kochendem + gesalzenem Wasser ca. 8 Minuten kochen, bis sie al dente sind
  • den Spinat waschen, Stiele entfernen, Blätter fein hacken
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken
  • Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten, bis sie Farbe annehmen, beiseite stellen
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin ca. 5 Minuten anbraten
  • Knoblauch und Spinat dazugeben und ca. 2 Minuten weiter dünsten
  • derweil Mandelmus, Mineralwasser und Zitronensaft mischen und in die Pfanne zum Spinat geben, 30 Sekunden aufkochen lassen
  • den Matcha sowie Salz und Pfeffer nach Belieben dazugeben
  • Nudeln in einem Sieb abtropfen lassen, auf Teller anrichten und die Soße darüber geben
  • zum Schluss noch Pinienkerne (ganz oder gemahlen) drüber streuen
______________________________________________________
Tipps und Empfehlungen:
Im Buch werden Spaghetti aus Vollkornreis genutzt, da diese besonders mineralstoffreich und glutenfrei sind. Es eignen sich aber auch normale Vollkorn-Nudeln, nur Weißmehl solltet ihr aufgrund der leeren Kohlenhydrate vermeiden. Das Gericht esst ihr am besten ganz frisch, da Spinat nicht noch einmal wieder aufgewärmt werden soll.  Somit eignet es sich nicht unbedingt für unterwegs - es sei denn, ihr esst es kalt. Wenn ihr keinen Matcha besitzt, solltet ihr das dringend nachholen (warum könnt ihr in meiner Liebeserklärung lesen), aber auch ohne schmecken die Nudeln ganz wunderbar. Die Mischung ist mal wieder mehr als ausgeklügelt, denn die Süße des Mandelmus passt perfekt zum Spinat. Die Pinienkerne sind das besonderes i-Tüpfelchen, zumal sie das Spurenelement Selen, Phosphor und Vitamin A enthalten.

Ich hoffe, dass euch die kleine Rezeptsammlung gefallen hat und ihr tatsächlich schon was ausprobiert habt. Lasst es mich gerne wissen oder verratet mir, was eure Lieblingsgerichte sind :-)
Stay tuned and vegan,
Juliane


Foto: Vegan For Youth, Justyna Krzyzanowska

Keine Kommentare

Hier darfst du deinen Kommentar hinterlassen :)