165 Tage vegan - Meine persönlichen Erfahrungen und Veränderungen


Heute wird es mal sehr persönlich in meinem Blog. 165 Tage sind mein Freund und ich nun bereits vegan unterwegs und es hat sich in der Zeit so einiges verändert. Das hätte ich mir am Anfang nicht erträumt, schließlich wollte ich nur "was Neues ausprobieren" und "mal schauen, ob ich dadurch ein paar Kilos loswerde". Und nun? Gehts mir dank Vegan For Fit geiler als je zuvor! Deswegen möchte ich meine Erfahrungen und Veränderungen gern mit euch teilen.

Im Oktober 2013 begann für mich der Schritt in ein neues Leben. Das klingt für einige vielleicht ein bisschen übertrieben oder gar lächerlich, aber es ist wirklich so. Viele, die Vegan For Fit auch für längere Zet durchgezogen haben, werden wahrscheinlich bei jedem Satz in diesem Beitrag zustimmend nicken und grinsen. 

Die Reaktionen der anderen...


Wenn man sich das erste Mal mit veganer Ernährung und dem ganzen Drum und Dran beschäftigt, dann ist es, als hätte man ein Aha-Erlebnis nach dem anderen. Man findet Erklärungen für so manche Ereignisse in der Vergangenheit, lernt jeden Tag Neues und möchte seine gewonnenen Erkenntnisse am besten sofort mit jedem teilen. Mein Tipp an alle Neuveganer: Lasst es! So manche Leute fühlen sich nämlich irgendwie auf den Schlips getreten und angegriffen, wenn man von sich aus mit dem Thema anfängt. Sie meinen dann, man wäre ein Moralapostel und will andere von dieser Lebensweise überzeugen, obwohl die gar keinen Bock darauf haben. Das war nie meine Absicht, denn ich finde solche Hardcore-Veganer selbst ziemlich nervig. Ich war einfach nur völlig begeistert von der neuen Lebensweise. Durch meine Euphorie hab ich sogar ein paar Facebook-"Freunde" verloren, die es anscheinend satt hatten, von meinen Weltverbesserer-Beiträgen belästigt zu werden ;-). 

Das war bei mir zum Glück aber nur die Ausnahme, denn der Großteil meiner Bekannten, Familie und Freunde ist sehr interessiert und verständnisvoll. In der Vegan For Fit Facebook-Gruppe hatte ich von Anfang an ein tolles Gefühl, denn jeder motiviert dich dort und tritt dir auch mal in den Hintern, wenn du mit dem inneren Schweinehund kämpfen musst ;-). Diesen Zusammenhalt von eigentlich doch fremden Menschen fand ich echt großartig. Meine liebe Schwester backt mittlerweile veganen Kuchen und Vegan For Fit Pralinen für uns und Kollegen von meinem Freund wollen sich nun auch vegan ernähren. Das find ich absolut super, besonders nachdem ich im Internet schon so viele Horror-Storys lesen musste. Ein paar kleine Späßchen können sich einige aber trotzdem nicht verkneifen, aber da lachen wir dann einfach mit ;-) 

Die Veränderungen... 


Jetzt gehts ans Eingemachte. Es hat sich so viel verändert, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. In den ersten zwei Tagen nach der Umstellung war alles ein bisschen merkwürdig: ich hatte Stimmungsschwankungen, Zuckerentzug, fühlte mich schlapp und wäre am liebsten den ganzen Tag im Bett geblieben. Dafür war die Überraschung an den nächsten Tagen umso größer und dieses Gefühl hält bis heute an. 

  • Ich fühle mich fitter und energiegeladener
  • Ich habe super Laune und starte motiviert in den Tag
  • Ich schlafe besser und brauche weniger Schlaf 
  • Ich habe tagsüber keinen Durchhänger mehr 
  • Meine Haut ist schöner geworden, meine Haare kräftiger
  • Ich habe nur noch ganz selten Kopfschmerzen
  • Ich bin immer satt, fühle mich aber nicht vollgefressen
  • Ich mache viel Sport - nicht, weil ich muss, sondern weil ich Spaß dabei habe
  • Ich achte darauf, was für Lebensmittel und Inhaltsstoffe ich zu mir nehme
  • Ich habe tolle Produkte kennen und lieben gelernt, zum Beispiel Matcha und Mandelmus
  • Ich habe sehr viele tolle Leute kennengelernt, die mich immer wieder inspiriert und motiviert haben
  • und noch vieles mehr

Außerdem habe nicht nur "vielleicht ein paar Kilos verloren". Nein, es sind bis jetzt sage und schreibe -16 kg in 5 Monaten geworden. Darauf bin ich ziemlich stolz und freue mich unheimlich darüber, denn natürlich ist man nicht nur fitter, man wird auch ganz anders angesehen und fühlt sich rundum wohl. Man muss dazusagen, dass Vegan For Fit eigentlich keine "Diät" ist, denn der Jojo-Effekt würde sicherlich einsetzen, wenn man sich nach den 30 Tagen wieder nach altem Muster ernährt. Deshalb ist es für mich und andere eine Ernährungsumstellung und ein Weg in das vegane Leben.



Wenn ihr wollt, halte ich euch weiter auf dem Laufenden. Welche Erfahrungen habt ihr denn gemacht? Wie hat euer Umfeld reagiert?

Stay tuned and vegan,

Juliane




Kommentare

  1. meine hochachtung! und ich freue mich mit dir! ein toller erfolg!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das motiviert wirklich total, danke für den Beitrag und schön, dass du so einen Erfolg hast! :-) Warst du vorher schon vegetarisch oder hast du dich komplett umgestellt?

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe wirklich Respekt vor dir für so eine Leistung, Daumen hoch :) Für mich sind die Rezepte ausschliesslich nichts, aber ich habe durch eigene vegane& vegetarische Rezepte und regelmässigen Sport bis jetzt 10 Kilo abgenommen und fühle mich toll! Es ist also möglich, für jeden :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Danke ihr Lieben :)

    Sunny, ich bin komplett umgestiegen, hab vorher weder vegan noch sonderlich gesund gegessen

    AntwortenLöschen
  5. Gratuliere zu dem wirklich tollem Erfolg! Dein Weg ist wirklich motivierend und der Vorher-Nachher-Vergleich wirklich krass. Als wärst du ein völlig neuer Mensch!
    Bin heute selbst bei Tag 5. Will die Challenge diesmal (3. Anlauf...) konsequent durchziehen! Danke für den tollen und inspirierenden Post!
    Ganz Liebe Grüße, Jacky

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Juliane, herzlichen Glückwunsch, du siehst super aus, mach weiter so!
    Eine kleine Bemerkung zu der Schrift. Diese ist sehr anstrengend zu lesen :(
    Wäre toll, wenn Du vielleicht eine andere Schriftart wählst ?! Danke und liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  7. Wow. Optisch sieht es wirklich nach mehr als 16 Kilo aus!

    AntwortenLöschen
  8. Respekt! Nicht jeder findet die motivation, sein Leben zu ändern. Viel Spaß mit dem neuen Lebensgefühl ;)

    AntwortenLöschen
  9. Alles richtig gemacht. Du schaust jetzt viel schöner aus und bist bestimmt auch mehr im reinen als vorher. Tschüssi

    AntwortenLöschen
  10. Eine wirklich starke Veränderung :) Man sieht deutlich was eine Ernährungsumstellung ausmachen kann und mit den positiven Effekten bleibt auch die Motivation bestehen. Respekt für deine Leistung und weiter so!

    AntwortenLöschen

Hier darfst du deinen Kommentar hinterlassen :)